Telefondolmetschen


Einschaltung eines Dolmetschers in die Leitung zweier Gesprächspartner. Da kein visueller Kontakt gegeben ist, der Dolmetscher in einer Ad-hoc-Situation faktisch keine Möglichkeit hat, sich auf den Inhalt des Gesprächs und die Diktion der Gesprächspartner einzustellen, akustische Störungen nicht immer auszuschließen sind usw., stellt das Telefondolmetschen ganz besondere Anforderungen an den Dolmetscher. Stärkere Migration, stürmische Entwicklung der Technologien und die Globalisierung der Wirtschaft haben zu einem steigenden Bedarf an On-Demand-Dienstleistungen im Bereich des Telefondolmetschens geführt.

« Zurück zum Glossar